Meine kleine BIO-Hühnerfarm*

Wir wünschen dir und den Tieren eine gute Zeit

T E R M I N E

Hoch lebe der Blick über den Tellerrand

Einige Vorab-Infos vom Netzwerk Fokus Tierwohl 

12.10.2022, 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Achtsamer Umgang mit Legehennen bei schweren Erkrankungen

Einladung001 (909.66KB)
Einladung001 (909.66KB)




19.10.2022, 19:00 - 20:30 Uhr 
Aviäre Influenza: Gartenhühner schützen und das Tierwohl erhalten 
Die Aviäre Influenza, auch Vogelgrippe genannt, ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die mit schweren allgemeinen Krankheitssymptomen verläuft. Nicht nur Wildvögel oder Nutzgeflügelbestände können betroffen sein, sondern auch Kleinst- und Hobbyhaltungen. 

Einladung002 (659.01KB)
Einladung002 (659.01KB)


25.10.2022, 19:00 - 21:30 Uhr 
Schutz vor Prädatoren - Abwehr von Beutegreifern und effektiver Zaunbau
Der Habicht hat ein Huhn geschlagen, oder war es doch der Bussard? Struktur im Hühnerauslauf durch Energiehölzer wird immer beliebter, doch bietet es dem Greifvogel nicht auch die Möglichkeit unbemerkt zuzuschlagen? Was bringen Ziegen, Hunde oder Flatterbänder und CDs im Hühnerauslauf? Fuchs & Co müssen durch den Zaun draußen gehalten werden, doch worauf ist bei der Zaunauswahl und dem Zaunbau zu achten? Diese Veranstaltung des BLE geförderten Projekts Netzwerk Fokus Tierwohl soll dazu dienen Praktikern, Beratern sowie interessierten Fachpublikum einen Überblick über verschiedene Schutzmaßnahmen vor Greifvögeln und Bodenprädatoren im Hühnerauslauf zu geben.
Anmeldung und mehr findest du hier: https://www.lfl.bayern.de/ilt/lehrschau/306898/index.php


26.10.2022, 19:00 - 21:00 Uhr 
Natürliches Verhalten von Legehennen
Sie wollen gerne die Welt aus Hühnersicht kennenlernen? Frau Dr. Christiane Keppler vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) nimmt Sie mit auf die Reise und zeigt Ihnen auf, welchen arteigenen Verhaltensweisen Hühner täglich nachgehen. Doch wie können wir Hühnern dies in unterschiedlichen Haltungssystemen überhaupt ermöglichen? So erscheint es zwar ein leichtes, Staubbäder für die Gefiederpflege aufzustellen, aber wie erklärt man einem Bodenbrüter, dass sich in modernen Volieren-Haltungssystemen das Nest buchstäblich auf dem Baum befindet? Wir laden Sie ein diesen und vielen weiteren Fragen gemeinsam mit Frau Dr. Keppler nachzugehen. Der Vortrag fand bereits mehrfach statt und wird aufgrund der großen Nachfrage wiederholt. 

Einladung003 (868.46KB)
Einladung003 (868.46KB)






27.10.2022, 18:00 - 19:00 Uhr 
Endoparasiten bei Legehennen - Diagnose, Vorbeugung und Behandlung
Ein Befall der Legehennen mit Endoparasiten kann zu einer reduzierten Legeleistung bishin zu vermehrten Abgängen in einer Herde führen. Doch wie können sie erkannt und behandelt werden? Auf diese Fragen wird Herr Dr. Dieter Schulze bei diesem Onlineseminar Antworten geben.

Einladung004.pdf (640.06KB)
Einladung004.pdf (640.06KB)




25.11.2022, 19:00 - 21:30 Uhr 
Junghennenaufzucht - Vor- und Nachteile unterschiedlicher Aufzuchtsysteme und ihr Einfluss auf die Legeperiode
Immer wieder ist die „gute Junghennenqualität“ in der Diskussion. Denn eine gute Junghenne liefert dem Legehennenhalter das Fundament für eine funktionierende Legeperiode. Es gibt einen ganzen Strauß voller Möglichkeiten, in welchen Systemen Junghennen aufgezogen werden. Doch was sind hier eigentlich die Vor- und Nachteile? Gibt es bereits die ideale Aufzuchtvariante? Oder ist da noch Luft nach oben?

Einladung005 (844.07KB)
Einladung005 (844.07KB)




14.12.2022, 19:00 - 21:30 Uhr
Schutz vor Prädatoren - Abwehr von Beutegreifern und effektiver Zaunbau
Diese Veranstaltung des vom BMEL geförderten Projekts Netzwerk Fokus Tierwohl soll dazu dienen Praktikern, Beratern sowie interessierten Fachpublikum einen Überblick über verschiedene Schutzmaßnahmen vor Greifvögeln und Bodenprädatoren im Hühnerauslauf zu geben. Der Habicht hat ein Huhn geschlagen, oder war es doch der Bussard? Struktur im Hühnerauslauf durch das Einbringen von Energiehölzern wird immer beliebter, doch bietet es dem Greifvogel nicht auch die Möglichkeit unbemerkt zuzuschlagen? Was bringen Ziegen, Hunde oder Flatterbänder und CDs im Hühnerauslauf? Fuchs & Co müssen durch den Zaun draußen gehalten werden, doch worauf ist bei der Zaunauswahl und dem Zaunbau zu achten?

Einladung006 (904.68KB)
Einladung006 (904.68KB)




18.01.2023, 10:00 - 12:00 Uhr
Umgang mit krankem und verletztem Geflügel 
Die Gesundheit der Tiere spielt für Tierhalter eine wichtige Rolle. Durch vorbeugende Maßnahmen und ein gutes Management ist es möglich, den Gesundheitsstatus zu optimieren und auf einem hohen Niveau zu etablieren. Trotz aller Bemühungen sind Verletzungen und Erkrankungen unserer Nutztiere jedoch nicht immer zu vermeiden.
Doch wie kann ein krankes Tier erkannt werden und welche Maßnahmen sollte man ergreifen, um dieses zu behandeln? Welche Anforderungen müssen hierbei unbedingt eingehalten werden?
Antworten auf diese Fragen gibt die Landwirtschaftskammer NRW im Rahmen des Projektes „Fokus Tierwohl“ in einer Online-Veranstaltungsreihe. Es berichten Fachtierärzte und Zuständige der Kreiskontrollbehörden über den richtigen Umgang mit kranken und verletzten Tieren.

Einladung007 (408.74KB)
Einladung007 (408.74KB)




09.03.2023, 19:00 - 20:30 Uhr
Tierwohlgerechte Aufzucht von Gartenhühnern 
Immer mehr Geflügelhalter machen ihre ersten Erfahrungen mit der Brut von Hühnereiern. Ob im künstlichen Inkubator ausgebrütet oder natürlich durch eine Glucke – wenn die Küken schlüpfen, gibt es einiges zu beachten.

Was müssen Sie als Geflügelhalter über den erfolgreichen Brutprozess und zur Kükenaufzucht wissen?
Welche Aufzuchttemperaturen brauchen Hühnerküken, was fressen sie und wann müssen sie geimpft werden? Wie kann die Aufzucht bestmöglich und tierwohlgerecht erfolgen? 

Einladung008 (654.04KB)
Einladung008 (654.04KB)